Masterarbeit „Rechnergestützte Strömungstechnik in Schaltanlagen“

angelegt am: 29.04.2019
Art: Masterarbeit
Arbeitsort: Berlin
Antrittsdatum: zum nächstmöglichen Zeitpunkt
Befristung:
Bewerbungsschluss:
Vergütung:
Stellenanzahl: 1

Stellenbeschreibung

Wir von Nuventura sind ein junges Berliner Deeptech- Unternehmen, welches sich zum Ziel gemacht hat, SF6 – das stärkste bekannte Treibhausgas – aus dem Stromnetz zu eliminieren. Wir haben eine Schaltanlage - ein wesentlicher Bestandteil eines jeden Stromnetzes - entwickelt, die ohne Leistungseinbußen anstatt SF6 einfache Luft verwendet, wie wir sie atmen. Der Einfluss dieser Technologie auf die Umwelt kann gewaltig sein: Sie ist in der Lage Emissionen in der Größenordnung von 100 Mill. Autos zu vermeiden.

Unsere Technologie hat eine hohe, positive Umweltauswirkung und ist auf einem hohen technologischen Stand. Wir verbauen Sensoren, die wichtige Zustandsdaten überwachen und dem Vorschritt in den Bereichen IoT und Industrie 4.0 profitieren.

Durch unsere Lösung haben wir eine realistische Chance, diese Emissionen im Stromsektor vollständig zu vermeiden und gleichzeitig die Kosten für Netzbetreiber zu senken.

 

Gemeinsam mit Dir gestalten wir Forschungsfragen und neue Ziele rund um das Thema Strömungsberechnungen in Schaltanlagen.

Bewerberprofil

Wir unterstützen Dich während Deiner Abschlussarbeit in verschiedenen Themengebieten

  • Modellierung komplexer Fluidsysteme in 3D-CAD-Software

  • Simulation der Strömungsdynamik und Optimierung der Konstruktionsparameter

  • Modellierung des physikalischen Verhaltens von Gasmodellen in Unter- und Überschallzonen

  • Entwicklung eines Analysetools zur Modellierung von Gasdynamik mit VB-Skripten

  • Literaturrecherche zur Strömungsdynamik in Schaltanlagen

  • Modellierung poröser Medien und Interdependenz von Massengeschwindigkeitsmodellen

Was du mitbringen solltest

  • Frühere Erfahrung im Bereich elektromechanischer Produkte

  • Mindestens 2 Semester Masterstudium in Maschinenbau, Physik, Ingenieurwissenschaften, Energietechnik oder einem vergleichbaren Studiengang

  • Sehr gute Kenntnisse der rechnergestützten Strömungsmechanik und Simulationsmethoden

  • Grundkenntnisse in der Programmierung sowohl grundlegende Excel-Kenntnisse sind von Vorteil

  • Strukturiertes und selbständiges Arbeiten, Flexibilität und Zuverlässigkeit mit einer Liebe fürs Detail

  • Sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift und sicheres Englisch

  • Interesse an Umweltschutz und Entwicklungsarbeit

 

Was wir dir bieten

  • Werde Teil eines innovativen und einzigartigen Produkts im Kampf gegen SF6

  • Ein herausforderndes Umfeld zum Lernen und Wachsen mit effektivem Coaching und Platz zur freien Entfaltung

  • Ein internationales Team und ein warmes und gesundes Betriebsklima im Herzen von Berlin Prenzlauer Berg

  • Faire Vergütung, abwechslungsreiche Aufgaben und Home- Office Möglichkeiten

  • Snacks, frisches Obst und Getränke

Willst Du Dich der Herausforderung stellen? Wir freuen uns auf Deine Onlinebewerbung! Bitte sende uns deinen Lebenslauf, deinen frühestmöglichen Starttermin inkl. Gehaltsvorstellung und einem kurzen, prägnanten Schreiben, warum du zu dieser Stelle passt per Mail an jobs@nuventura.com.

Studiengänge: Elektrotechnik, Maschinenbau, Physik, Umweltingenieurwesen
Bewerber-Softskills:
geforderte Deutschkenntnisse: C1: Fachkundige Sprachkenntnisse
geforderte sonstige Sprachkenntnisse: englisch: gute Kenntnisse
Firma: Nuventura GmbH
 
Straße / Haus-Nr.: Jablonskistraße 21
PLZ / Ort: 10405 Berlin
Land: Deutschland
Telefon-Nr.: 030120875290
Fax-Nr.:
E-Mail-Adresse: hr@nuventura.com
Webseite: www.nuventura.com/
Ansprechpartner: Manjunath Ramesh
Firmenprofil / Fachgebietsprofil: Wir von Nuventura sind ein junges Berliner Deeptech- Unternehmen, welches sich zum Ziel gemacht hat, SF6 – das stärkste bekannte Treibhausgas – aus dem Stromnetz zu eliminieren. Wir haben eine Schaltanlage - ein wesentlicher Bestandteil eines jeden Stromnetzes - entwickelt, die ohne Leistungseinbußen anstatt SF6 einfache Luft verwendet, wie wir sie atmen. Der Einfluss dieser Technologie auf die Umwelt kann gewaltig sein: Sie ist in der Lage Emissionen in der Größenordnung von 100 Mill. Autos zu vermeiden. Unsere Technologie hat eine hohe, positive Umweltauswirkung und ist auf einem hohen technologischen Stand. Wir verbauen Sensoren, die wichtige Zustandsdaten überwachen und dem Vorschritt in den Bereichen IoT und Industrie 4.0 profitieren. Durch unsere Lösung haben wir eine realistische Chance, diese Emissionen im Stromsektor vollständig zu vermeiden und gleichzeitig die Kosten für Netzbetreiber zu senken.